Counter

 

 

 

Deine Worte

Süsser Sonnenschein ich will dich lieben,
will dir die freie liebe geben,
deine Worte warm und zärtlich,
an dich denke ich täglich.

Frei sein und doch zusammen,
ohne mich an dich zu klammern,
deine Worte spüren,
gemeinsam unsere Körper verführen.

Deine Worte so bestimmt,
der Weg ein Anfang nimmt.
Meine nähe will ich dir geben,
ohne deine Freiheit zu nehmen.

Sonnenschein du kamst im mein Leben,
lass uns gemeinsam die Liebeswellen erleben.
Traum der erotischen Träumen,
lass uns keine Zeit mehr versäumen.

Deine Worte und dein Strahlen,
beide mein Herz stahlen,
doch dir mein Sonnenschein
will ich es geben,
gemeinsame Stunden erleben.

Lass uns geniessen das Leben,
mehr kannst du mir nicht geben.
Doch dich mein Sonnenschein,
lass ich mit den Gedanken nicht allein.

 © Gilandra – Lausen – Schweiz

Ich gebe ich auf       38

 Du hast dir und mir keine Chance gegeben,
doch ich muss trotzdem weiterleben,
ich kann mich nicht länger quälen,
deshalb muss ich einen neuen Weg wählen.

 Mit Alkohol wollte ich los sein meine Sorgen,
doch wie ging es mir am anderen Morgen.
„Abgestürtzt „ bin ich ganz allein,
doch es gibt Leute die können gute Freunde sein.

 Ich habe getan was ich nicht wollte,
dass ich dann teilweise bereute,
ohne lange zu überlegen,
muss ich meiner Seele eine neue Chance geben.

Ich werde es der Zeit überlassen,
was ich jetzt muss verpassen.

 Vielleicht irgendwann komm ich an mein Ziel,
es braucht eigentlich gar nicht viel.
Deshalb gebe ich dich auf,
dann kommst du vielleicht aus dir heraus,
und alles sieht ganz anders aus.

 © Gilandra – Lausen – Schweiz

 

Immer eine Spur zu spät   48/001

 Immer eine Spur zu spät,
oft den verkehrten Weg gewählt,
zu spät aufgestanden,
um der Sonne entgegen zugehen,
zu spät ein lachen
für tausend andere Sachen.

 Immer eine Spur zu spät,
warum dies wohl geschieht,
zu spät dich entdeckt
du hast dich versteckt
zu spät dir in die Augen geschaut,
nun bin ich erstaunt,
erstaunt weil ich zu spät 
zu dir fand.

 Immer eine Spur zu spät, 
dabei bin ich bereit
bereit für den Sonnenaufgang
für ein lachen 
für all die anderen tausend Sachen,
doch ich bin eine spur zu spät.

 Was mache ich den verkehrt,
muss ich mich immer verspäten
kann man noch was retten,
darf ich dir in die Augen sehen
oder soll ich nun gehen.

Weil ich eine spur zu spät kam
Ist es so verkehrt

 Deine Antwort wird wohl kommen
Hoffentlich nicht zu spät.

 © Gilandra – Lausen – Schweiz

 

 

Leuchtender Stern    21-002 

Wenn ein Stern dir entgegen Leuchtet,
schau ihn dir an und frage dich was es bedeutet.

Ein Stern hell wie Sonnelicht,
runter kuckt und zur dir spricht.

Worte die du nur verstehen kannst,
wenn du mit deinen Gefühlen tanzest.

Der Stern über dich wacht,
dich behütet ganz sacht.

Diesen Stern habe ich für dich ausgesucht,
bei dir habe ich sein Stück lächeln bebucht.

Mit dem hell leuchtenden Stern,
möchte ich dir sagen ich hab dich gern.

Der Stern dir immer näher kommt,
auf ihn zu warten hat sich gelohnt.

Die Worte die der Stern dir überbringt,
wie Musik erklingt.

Eines Tages werde ich den Stern ablösen,
dir die Worte direkt ins Herz einflössen.

Gib dem Stern die Möglichkeit auf dich zuzukommen,
den er hat mich auf der Reise zu dir mitgenommen.

 © Gilandra – Lausen – Schweiz

 

Tiefflug           15-002

Manchmal fliegt man tief,
kommt unten an
und fragt sich dann,
was das nun wieder war.

War ein Flug auf dem Weg zur Erkenntnis,
oder war es ein Flug direkt auf ein Hindernis,
unten angekommen fragt man sich dann,
warum man das Hindernis nicht umfliegen kann.

Der Flug aufwärts geht,
oft nicht total verkehrt,
knallt man auf dem Boden,
fragt man sich dann,
fang ich noch mal von vorne an.

Flüge abwärts 
Oft mehr Erleuchtung bringt,
wenn man unten angekommen,
mit dem wieder aufstehen ringt.

Ein Flug ins tiefe Tal,
begeleitet uns überall,
nicht umsonst man in die tiefe fliegt,
unten angekommen hat man bereits gesiegt.

Der Sieg es geschafft zu haben,
den Tiefflug zugelassen
um vom Fallen zu lernen,
um gelerntes zu erkennen.

Ein Flug der Erkenntnis es wieder war,
schmerzlich doch wunderbar,
wunderbar weil man sieht,
jeder Fall nicht ohne Grund geschieht.

Gründe gibt es viele,
Flüge ebenso,
doch jeder Tiefflug den man überlebt,
die Weisheit in uns stärkt.

Jeder Flug zur Weisheit führt,
darum für jeden Flug man dankbar sei,
nur so wird die Seele frei.

Frei von Kummer und Schmerz,
Tiefflug ich danke dir,
du bringst Erleuchtung in mir.

 © Gilandra – Lausen – Schweiz

Wunderbarer Traum        10

 

Ich schlafe,
doch in der ferne ein Traum sich nähert.
Immer tiefer ist mein Schlaf,
du kommst immer näher an mich heran.
Auf dieser Wiese sehe ich Blumen,
eine Krone hast Du für mich daraus gemacht,
Du bringst sie mir. 

Näherst dich mir mit einem Lied auf den Lippen,
ich liege dort unter der Sonne,
ich habe diese Liebe noch nie gefühlt,
du bist mir nahe suchst meine Hand. 

Mit überraschtem Blick schaue ich dich an,
wie ein Blitz hat mich deine Liebe getroffen.

Du setzt dich neben mir,
gibst mir die Krone aus Blumen.
Du gibst sie mir mit viel liebe,
du küsst mich mit Leidenschaft. 

In diesem Augenblick falle ich vom Bett,
ich erwache,
oh welch ein Schmerz,
ich rieche von den Blumen noch der Duft,
doch wo bist Du? 

Schade wahrscheinlich hättest Du mich noch Leidenschaftlicher Geküsst,
ich gehe zurück auf mein platz,
lege den Kopf auf `s Kissen,
schliess die Augen und hoffe,
dass Du im Schlaf mich noch einmal berührst.

 Ich denke fest an dich, wo bist Du?

 © Gilandra – Lausen – Schweiz

 

 

Gedicht 1 Gedicht 2 Gedicht 3 Gedicht 4 Gedicht 5
Gedicht 6 Gedicht 7 Gedicht 8 Gedicht 9 Gedicht 10
Auszeichnungen und Mitgliedschaften  Ausstellungen  Gilandra Zurück zu Gedichte
Kurzgeschichten  Fotografien Projekte